Episode 10 - Spieglein, Spieglein durch die Wand

Wenn man genau hinschaut, geschehen auch auf Deutschlands Baustellen häufig märchenhafte Dinge. Terminpläne werden eingehalten, Kosten unterschritten und die Beteiligten kommen ohne Streit miteinander aus. Nur die gute Fee, die für das Bauvolk alle Brandschutzauflagen erfüllt, wurde bislang nicht gesichtet.

Gelegentlich bewegen sich die Baumenschen auch unter der Erdoberfläche, z. B. um verschiedene Gebäude miteinander zu verbinden. Und wenn sie hier auf Zwerge, Trolle oder Gnome treffen, wird das in den Bautagebüchern aus verständlichen Gründen selten vermerkt. Unerschrocken und furchtlos arbeitet sich auch Peter Polier mit seinen Mannen durch das Erdreich bis er den Tunnel von einem Gebäude zum nächsten endlich fertig hat.

Gewissenhaft und ordentlich, wie Peter nun einmal ist, laufen die Arbeiten wie am Schnürchen, als hätten ihn gute Elfen an den kritischen Stellen beraten und geführt. An der  Außenwand des zweiten Gebäudes am Ende des Tunnels angekommen, scheinen ihn die guten Elfen aber verlassen und den Gnomen das Feld überlassen zu haben. Diese nutzen die einmalige Chance und belegen Peter mit einem Verwirr-Zauber.

Von seinem Bauleiter hat er einen Plan bekommen, auf dem verschiedene Kernbohrungen für die Wand eingetragen sind, die jetzt den Tunnel vom Keller des zweiten Gebäudes trennt. Durch die Kernbohrungen sollen große Rohrleitungen geführt werden, die nur in einer bestimmten Anordnung hindurch passen. Peter weist den Kernbohrmeister an, was wie zu tun ist. Stolz meldet er sich nach Fertigstellung beim Bauleiter, dass er vor dem vereinbarten Zeitpunkt alles geschafft hat.

Die Freude jedoch währt nur bis zu dem Moment, in dem der Bauleiter aschfahl im Gesicht wird, wie von Feenstaub bedeckt. Nachdem sich dessen Schnappatmung wieder gelegt hat, wird auch Peter klar, dass er alle Bohrungen richtig erstellt hat - nur hat er den Plan von der falschen Wandseite aus betrachtet, spiegelverkehrt halt. Es ist unmöglich, die Rohrleitungsführung zu verändern, sodass keine der sieben Kernbohrungen an der richtigen Stelle ist. Und als hätte das Erscheinen des Baueiters den Verwirr-Zauber aufgehoben, fällt nun auch Peter auf, dass auf dem Plan in großen Buchstaben steht "Von der Kellerseite aus gesehen".

Anmerkungen zur Episode:

Die Tatsache, dass auf Plänen bestimmte Hinweise enthalten sind, bedeutet nicht, dass sie auch so verstanden werden, wie sie gemeint sind. Das ist umso mehr der Fall, wenn Verwirr-Zauber im Spiel sind. Da man hoffen muss, dass zumindest die Bauleiter nicht davon betroffen sind, erscheint es sinnvoll, wenn diese darauf achten, dass die Anweisungen auf den Plänen auch berücksichtigt werden.

‹ zurück zur Liste
1
29.02.2020 17:09:41
1
1
29.04.2020 17:08:53
1
1
27.08.2020 17:02:10
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:36
1"'`--
arachni_name
30.08.2020 22:33:36
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:36
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:36
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name"'`--
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1)
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name)
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:37
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:38
1
1
26.09.2020 17:11:31
1
Kommentar schreiben
Name*
E-Mail
Website
Kommentar*