Episode 9 - Da muss es durch

Häuser sind eine praktische Sache. Sie helfen, Dinge, die rein gehören drinnen zu halten und das, was draußen bleiben soll, eben draußen. Manchmal gibt es aber auch Dinge, die sowohl drinnen als auch draußen sein müssen. Telefon- und Stromkabel gehören dazu, genauso wie Wasser- und Abwasserrohre. Jetzt soll noch ein weiterer Anschluss durch die Kellerwand hinzukommen: Fernwärme vom nahegelegenen Heizwerk.

Peter Polier, der Herr über Bagger, Sattelschlepper, Rohrleitungsbauer und Rohrgrabendesigner hat alles im Griff, auch an diesem Freitag. Das Wetter hat sich den ganzen Tag über vor einem Gewitter dahingerettet. Viel ist nicht mehr zu tun vor dem Wochenende. Die ersten Baumaschinen werden schon auf den Lagerplatz gebracht. Der Kernbohrer kommt mal wieder später als vereinbart. Peter zeigt ihm noch, wo die Löcher für die Fernwärmeleitungen gebohrt werden müssen und kontrolliert dann, ob die Baustelle für das Wochenende richtig gesichert ist. Das ferne Donnergrollen kündigt endgültig das Ende der Trockenzeit an.

Peter und seine Mannschaft genießen das Wochenende, auch wenn man sich auch wegen des Regens hauptsächlich im Gebäude aufhalten muss. Am Montagmorgen sitzen sie alle wieder im Firmenwagen und fahren zur Baustelle. Eine halbe Stunde bevor sie vor Ort sind, meldet sich Peters Telefon und darin der Bauleiter. Er möge doch bitte gleich mal zur letzten Baustelle vom Freitag kommen. Peter setzt seine Leute am Baulager ab und erreicht ein paar Minuten später die Stelle, an der er am Freitag den Kernbohrer eingewiesen hatte.

Der Rohrgraben ist durch den starken Regen voll mit Sand und Schlamm. Das ist aber nichts, was der Bagger nicht in wenigen Minuten wieder richten könnte. Auch die Bohrkerne, also das, was der Kernbohrer aus der Wand entfernt hat, kann der Baggerfahrer noch mit wegfahren. Dann zeigt der Bauleiter, dass sich der Schlamm einen eigenen Ausweg gesucht hat - durch die neu gebohrten Löcher in der Hauswand direkt in den Keller hinein. Die Feuerwehr habe ein paar Stunden damit verbracht, den Schlamm und das Wasser aus dem Keller zu befördern. Die Waschmaschine und der Trockner wären aber hin. Das kommt halt dabei raus, wenn das, was draußen bleiben soll doch einen Weg nach drinnen findet.

 

Anmerkungen zu Episode:

Kernbohrungen in Außenwänden am Freitag oder kurz vor dem Wochenende sind ein Thema für sich. Vor allem, wenn das Wetter mit Regen oder Starkregen droht. Wenn die Wanddurchdringung nicht sofort endgültig verschlossen werden kann, zum Beispiel mit Rohrleitungen oder Kabeln und den passenden Ringraumdichtungen, sollten zumindest die Bohrkerne in der Öffnung belassen und die entstandenen Ringspalte mit Brunnenschaum o. ä. abgedichtet werden.

‹ zurück zur Liste
1
26.12.2019 17:12:47
1
1
30.01.2020 17:06:34
1
1
30.03.2020 17:04:01
1
1
29.04.2020 17:08:49
1
1
29.05.2020 17:11:35
1
1
28.06.2020 17:07:37
1
1
28.07.2020 17:11:55
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1"'`--
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name"'`--
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1)
arachni_name
30.08.2020 22:33:39
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name)
30.08.2020 22:33:40
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:42
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:42
1
arachni_name
30.08.2020 22:33:42
1
1
26.09.2020 17:11:25
1
1
26.10.2020 16:12:20
1
Kommentar schreiben
Name*
E-Mail
Website
Kommentar*